Senefelder-Schule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fächer Deutsch Projekte Lesung in Solnhofen

Lesung in Solnhofen

Ausflug des kleinen Lords und des Schweinchens Jo nach Solnhofen

Freude und Spannung waren in den Gesichtern der Kinder zu erkennen, als wir vom P-Seminar Vorlesen erneut eine Grundschulklasse besuchten. Dieses Mal fuhren wir mit dem Zug bis nach Solnhofen, um die Grundschüler der Klasse 2b unter der Leitung von Frau Pickl am Montag, den 23.07.2018, mit Buchlesungen zu erfreuen.

Bewusst hatten wir uns für einen Vormittag in der letzten Schulwoche entschieden, um den Kindern das Warten auf die Sommerferien mit spannenden Geschichten etwas zu verkürzen. Bei der Vorbereitung und der Durchführung des Projekts erfuhren wir von der Klassenlehrerin, Frau Pickl, und dem Schulleiter der Grundschule Solnhofen-Pappenheim, Jens Nienaber, eine großartige Unterstützung, die uns schon im Vorfeld der Lesungen unheimlich motivierte. Begleitet wurden wir bei dem Ausflug von unserer Seminarleiterin Frau Göttler.

Gleich zu Beginn wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt und in unterschiedliche Klassenzimmer zu je zwei Vorlesern aus unserem Seminar gebracht. Der einen Hälfte wurde das Buch „Der kleine Lord“ vorgelesen, wobei die Handlung durch den parallelen Aufbau von Spielfiguren visualisiert wurde, damit die Schüler der Geschichte besser folgen können. Nach dem Vorlesen durften die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen: Sie bemalten die Vorderseite und beschrieben die Rückseite der von uns gestalteten und mitgebrachten Postkarten mit den Aspekten, die ihnen an der Geschichte am besten gefallen hatten.

Die andere Gruppe von Kindern bekam die Geschichte „Bibi und das himmelblaue Schweinchen Jo“ vorgelesen. Die lebhafte Handlung des Buches, die sich um den Waschtag der beiden Freunde dreht, brachte mit viel Witz und Charme die jungen Zuhörer immer wieder zum Lachen. Auch hier verwendeten die Vorleser Spielfiguren, um den Kindern zu helfen, sich die ganzen Tiere zu merken, die Bibi und Jo an ihrem Waschtag besuchen. Im Anschluss an die Geschichte durfte diese Schülergruppe - passend zur vorgelesenen Geschichte - gebastelte Kleidungsstücke bemalen, bekleben und gestalten. Dabei wurden sie sehr kreativ und hatten große Freude an den bunten Stickern und Stempeln.

Am Schluss veranstaltete Frau Pickl einen Sitzkreis, in dem jedes Kind seine Meinung kritisch äußern durfte. Das Feedback zu diesem Projekt war insgesamt sehr positiv und es kamen sogleich auch Anfragen für eine weitere Vorlesung.

Als Fazit lässt sich ziehen, dass solch ein Projekt allen Beteiligten Spaß gemacht hat und definitiv öfter abgehalten werden sollte, da die Kinder großes Interesse am Vorlesen und an Geschichten haben. Deshalb behalten wir diesen Tag als sehr positiv in Erinnerung und freuen uns schon auf weitere Projekte dieser Art.

 

Andrea Hopf, Ali Koc